+ + + was – wann – warum +

Schröpfen

Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren zum Lösen von Blockaden im Körper. Aber wussten Sie auch, dass diese Methode vermutlich bereits vor mehr als 5.300 Jahren in Mesopotamien praktiziert wurde?

Das war vor Jahrtausenden – seither hat sich abgesehen von den verwendeten Materialien und Techniken nicht viel verändert.

Es werden zumeist Glaskugeln, sogenannte Schröpfkörper auf die betreffenden Hautpartien aufgesetzt, um eine Schmerzlinderung zu erreichen. Durch Erhitzen oder Absaugen der Luft im Inneren der Kugel wird im Schröpfkörper ein Unterdruck oder Vakuum erzeugt. Dies bewirkt eine sofortige Lockerung und Durchblutung der Haut, des Bindegewebes und der Muskulatur.

Es gibt eine Vielzahl von chronischen Erkrankungen, die als bindegewebige Verquellungszustände zu definieren sind. Sehr häufig ist das Bindegewebe unter der Haut und zwischen den Muskeln betroffen, so dass viele muskuläre Schmerzustände mit Schröpfen bzw. Schröpfmassage direkt und ergänzend behandelt werden können. Prinzipiell werden mit dieser Methode der Traditionellen chinesischen Medizin entsprechend die Durchblutung angeregt und die körpereigenen Heilkräfte aktiviert.

Schröpfköpfe wurden aus Horn, Ton, Glas oder Bambus gefertigt. Noch heute sind viele Varianten verfügbar und im Einsatz. Eine breite Auswahl finden Sie in unserem Onlineshop unter Zubehör / Schröpfen. –>

201708 Bild Schröpfen 001 Kopie

 

Demnächst veröffentlichen wir hier einen ergänzenden Blogbeitrag zum Thema Schröpfen. Dabei wird es um die verschiedenen Schröpftechniken gehen. Hier der Link zum TCM Moxa: –> 

#abz #schweiz #Oberentfelden #TCM #traditionellechinesischemedizin #Blog #waswannwarum #Produkte #online #shop #schroepfen #aktuell #Blogbeitrag

© giudan_ kreative Berater in text – foto – design | GL 16.07.2018
http://www.giudan.de mail@giudan.de
http://www.abz-tcm.ch shop@abz-tcm.ch

Beschlagwortet mit: